Wow, beeindruckend

So nach und nach werde ich ein paar Berichte über die vergangenen Tage schreiben … Los geht es damit.

Wir haben gerade meinen Bruder mit dessen beiden Kindern besucht (Tochter mit 5 Jahren und Sohn mit 3 Monaten). Und was da seine Tochter und unsere kleine Chefin veranstaltet haben war gelinde gesagt wirklich beeindruckend.

Sie haben sie sich alleine auf das Kinderzimmer verzogen und dort super eine gute Stunde alleine gespielt, völlig ohne Schreien, Kreischen, Schlagen, Zerren, Bluten oder anderen Nebenwirkungen. Einfach nur schön miteinander gespielt. Ganz ohne Elternaufsicht. Ganz alleine. Das finde ich wirklich beeindruckend, immerhin kann unsere noch nicht so gut sprechen, als dass sie jeder ohne Probleme verstehen könnte und zum anderen setze ich bei einer 5jährigen nicht vorraus, dass sie ohne „Hilfe“ so toll alleine mit einem Kleinkind spielen kann.

Aber damit noch nicht genug beeindruckt. Zwar kann unsere Kleine schon sehr gut alleine Treppen gehen, aber die Treppe in dem Haus hatte einige Lücken in der Griffmöglichkeitshöhe für 2jährige. In so fern war die Treppe nicht ganz ohne für unseren Zwerg. Aber auch hier hat die Große der Kleinen super diese Hürde mit der kleinen Chefin gemeistert … hoch und runter … mehrfach. Am Ende wollte unsere kleine Chefin auch nicht an Mamas oder Papas Hand die Treppe runter, sondern nur an der Hand ihrer Cousine.

Aber das Beeindruckendste kommt noch. Kurz bevor wir gingen sagte die Tochter meines Bruders doch glatt „Sie musste mal Pipi, da bin ich mit ihr gegangen.“ Sofort ging mir durch den Kopf, dass es nun nur 3 Möglichkeiten gab:
1.: Das war ein Quatsch und eher Phantasie.
2.: Im Bad wird eine rechte Sauerrei sein.
3.: Unsere kleine wird gescheit nass sein.

Und? Welche Möglichkeit traf zu? Keine davon. Die Chefin musste Pipi, da sind sie also zusammen aufs Klo gegangen. Die Große hat der Kleinen Strumpfhose, Unterhose und Windel ausgezogen, sie aufs Klo und wieder runter gehoben, Windel, Unterhose und Strumpfhose wieder angezogen und weiter gespielt. Einzige klitzekleine Beanstandung unsererseits: Die Windel hat sie falschrum wieder angezogen 🙂 Aber im Ernst … eine 5jährige meistert dies mit einer 2jährigen ohne Probleme? Wahnsinn, oder? Und ganz ehrlich: Ich schaffe es nicht, meiner Tochter eine Windel so falschherum anzuziehen, dass sie trotzdem nicht verrutscht, drückt oder zwickt 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Wow, beeindruckend

  1. Tja mein Lieber, was lernen wir daraus? 5jährige sind alltagshandwerklich weiter, als ausgewachsene Männer. Quod erat demonstrandum!
    Und ansonsten kann ich nur feststellen: In keinster Weise kannst du als (vermeintlich) Erwachsener deinem Kind soviel beibringen wie ein anderes Kind. Lass sie 2 Wochen bei ihrer großen Cousine und sie wird danach sauber sein, fließend sprechen (inklusive aller Schimpfwörter), ihre Essgewohnheiten angepasst haben und erste pubertierende Renitenz zeigen 🙂

  2. Und wahrscheinlich sogar selbst mit dem Auto heimfahren …. das befürchte ich auch alles 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s