Kennst du eine, kennst du alle

Tse … Frauen. Eigentlich müsste ich ja sogar schon despektierlich sagen „Weiber“, aber da ich letztendlich zwei von denen daheim habe und gerade im Besonderen über eine von beiden schreibe, belasse ich es bei einem etwas abfällig betontem „Frauen!“.

Niklas, der sich ja mit der Eingewöhung in den Kindergarten eher schwer getan hat, hat sich nun doch etwas eingelebt. Seit einer Woche ist es wohl kein Problem mehr, ihn in den Kindergarten zu bringen und auch das dort bleiben ist wohl mittlerweile gut. Und was erzählt der arme Knirps daheim? Dass er eigentlich nur mit unserer kleinen Chefin spielt und sie die einzige ist, mit der man richtig spielen kann. Er ist total begeistert von ihr und abends im Bett wünscht er ihr sogar noch eine Gute Nacht.

Und was erzählt die kleine Chefin bei uns daheim? Nix. Kein Wort. Auf Nachfrage wird sogar verneint, mit ihm gespielt zu haben.

Warum ich nun darauf komme, dass alle Frauen gleich sind? Weil es ihnen anscheinend schon in die Wiege gelegt ist. Das spielen mit Männern. Ihnen den Kopf zu verdrehen, Verständnis zu zeigen und somit Hoffnung zumachen und dann aber den hoffnungslos verliebten Mann, Jüngling, Knaben, Bub einfach zu ignorieren und in ein unglückliches Verliebtsein zu schieben. Hat sie doch garantiert von der Mama gelernt.

Frauen … Kennst du eine, kennst du alle … 😉

Advertisements

8 Gedanken zu “Kennst du eine, kennst du alle

  1. Also, ich bin ganz anders…. 😉

  2. Oh ja, diese Aktion von Frauen kenne ich nur zu genüge…

    • P.S.: Aber dass das ganze schon in diesem Alter beginnt, war mich nicht bewusst!

  3. Ich bin da auch ganz anders! Wirklich! 😉 *G*

  4. Neeein. Die kleine Chefin ist nur seeehr diskret! *kicher*

  5. Hallo bin durch Zufall auf hier gelandet und mußte gleich schmunzel… 🙂
    Ich kann mich noch genau erinnern wie es war als mein frecher und meine wilde zusammen im Kiga waren. Der freche hat sich nur mit der wilden beschäftigt und seine Freunde „vergessen“. Die wilde hat ihn förmlich in beschlag genommen. 😀
    Das änderte sich Gott sei Dank als der freche irgendwann das Spiel durchschaute und sich nicht mehr um die wilde gekümmert hat. Sie fand das gar nicht lustig, und war total beleidigt.
    Als er dann in die Schule kam wollte sie sofort hinterher. Der freche meinte nur das sie sich jetzt allein im Kiga „rumschlagen“ muß und sich ja nen neuen „dummen“ suchen kann.

    LG vollblutmami

  6. An alle „Mädels“ hier … ist mir doch klar, dass ihr alle gaaaaaanz anders seid 😉

    @ Bauchherzklopfen: DAS wiederum ist auch eine Befürchtung, die einem Vater sofort durch den Kopf geht …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s