Kochkünste

Also dass Kinder manchmal etwas schwierig sein können, was das Thema Essen angeht, das war uns bewusst. Ich meine, wir waren früher ja nie so. Wir haben immer alles gegessen, aber man liest und hört so viel, dass Kinder ab und an nicht so recht essen wollen. Ist ja auch okay. Wenn aber plötzlich das Essen, was noch vor 14 Tagen verschlungen wurde plötzlich nicht mehr angesehen wird, dann ist es schon etwas schwierig. Und wenn dann die kleine Chefin am nächsten Tag der Mutter eines ihrer Freunde die gestrigen Kochkünste mit diesen Worten schildert, dann muss Mama schon einmal schlucken … (ich bin da übrigens nicht einer Meinung mit der kleinen Chefin!!!)

Zwerg: „Ne, das war nicht gut. Das war pfui pfui, igitt, bäh, pfui.“

Ähnlicher Satz fiel 2 Tage später über Kässpatzn noch einmal. Obwohl auch diese schon mit Vergnügen vertilgt wurden. Aktuell sieht ihr Wunschspeiseplan nur 3 Speisen vor: Kartoffelbrei, Lasagne und Fisch mit Kräutersauce (heute waren selbst Möhren „Pfui“)

Advertisements

3 Gedanken zu “Kochkünste

  1. lach… die große wollte mal 3 Wochen lang Kartoffelbrei, Fischstäbchen und Rührei haben. Und das den ganzen Tag über. (Frühstück-, Mittag- und Abendbrot)
    Danach gab es DAS mindestens für ein halbes Jahr nicht mehr zu essen. Oder ihre „Winnie Puh-Pfannkuchen Zeit“. Pfannkuchen mit Honig (Winnie Puh), mit Streifen aus Nutella oder Kakao (Tigger), mit Streusel (I-ah), mit Obst (Rabbit), Schokoladenpfannkuchen (klein Ruh) und ganz normale Pfannkuchen (Eule).
    Das sind gott sei Dank nur Phasen die auch irgendwann wieder vorbei gehen.

  2. *kicher*
    sowas kenne ich – ganz plötzlich mag das Kind das essen von vor einer Woche nicht mehr.
    Grund nicht zu erkennen aber naja – hier gibts das was auf den Tisch kommt, zumindest eine kleine Portion. Sonst meint sie noch ich würde jedes mal für sie extra kochen – wenn sie sich einmal in der Woche was wünschen darf finde ich das mehr als genug 😉

  3. Ach das ist sicherlich wieder irgendsoeine Macke aus dem Kindergarten – von irgendwem beim Frühstück aufgeschnappt: IIIIHHHH ist ja schon wieder ein Leberwurstbrot und guck mal hier Matschweintrauben, guck mal wie schleimig…

    Da kann man ganz schnell Abhilfe schaffen: Schmeckt nicht, gibt’s nicht – Teller wird abserviert, keiner muss Essen müssen; ABER bis zum Abendessen gibt es keine Schleckereien… was meinst Du was dann auf einmal alles wieder schmeckt 😉

    Aber sind wir mal ehrlich, haben wir nicht auch ab und an mal so eine Phase… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s