Unzufrieden

Der kleine Chef ist nun seit zwei Tagen etwas unleidlich und unzufrieden. Also wenn ich hier sage unleidlich und unzufrieden, dann ist das für Außenstehende so wahrscheinlich gar nicht wirklich wahrzunehmen. Aber er ist normalerweise ein immer gute gelauntes Baby (wenn er nicht gerade Hunger hat) und lacht und strahlt jeden an und ist quietschvergnügt. Quietschvergnügt im wahrsten Sinne des Wortes. Also er quietscht richtig, weil er vergnügt ist.

Aber seit zwei Tagen ist er eben etwas unleidlich. Nun ist er aber auch vor 2 Tagen wieder geimpft worden. Außerdem sabbert er mehr als normal, so dass wohl auch noch zusätzlich die Zähne Probleme zu machen scheinen. Nur ein klein wenig (aber bisher nur ein klein wenig) Sorgen haben wir, weil seit heute auch ein paar rote Flecken um das Kinn herum erschienen sind. Da gibt es nun mehrere Möglichkeiten: Impfreaktion, Neurodermitisschub wegen Impfen, Hautreaktion wegen sabbern und spucken oder (und das ist das, was uns ein klein wenig Sorge macht) Windpocken. Vor 8 Tagen begleiteten er und Mama nämlich die kleine Chefin zu einem Spielfreund, dessen kleine Schwester Windpocken hatte. Aber wir glauben nun mal, dass es beim kleinen Chef keine Windpocken sind. Zum einen war es wohl haarscharf an dem Termin, ab dem es ansteckend war. Zum anderen nimmt der Nestschutz erst ab dem 4. Monat ab und erlischt erst ab dem 6. Monat, so dass er da auch noch dazwischen hängt. Außerdem beträgt die Inkubationszeit eigentlich 12 Tage.

Also gehen wir nun einmal von Impfreaktion plus Hautreaktion auf das Sabbern aus.

Advertisements

9 Gedanken zu “Unzufrieden

  1. Ich wünsche euch das beste und drücke feste die Daumen dass es keine Windpocken sind!

  2. Nicht bös sein, aber mir wird fast schlecht, wenn ich lese, wie Ihr mit Euren Kleinen umgeht …
    Vielleicht, weil es mich daran erinnert, dass wir mit unseren ersten beiden ähnlichen Wahnsinn abgehen ließen (ich hab mich – sie sind heute erwachsen – bei ihnen demütigst entschuldigt, aber ihre ‚Scharten‘ die wir ihnen zufügten bringen sie sicher nimmer weg).
    Nach einer 10jährigen ‚Reifezeit‘ und Weiterentwicklung waren mir nochmal zwei Kinder gegönnt und ich wünschte ich könnte Euch im Schnellgang mein Wissen rüberschaufeln 😉
    Diese beiden wurden nie geimpft und waren bis zum 13. Lebensjahr nicht einmal krank. Die hatten nichtmal die angeblich so unverzichtbaren Kinderkrankheiten, obwohl die auch in ihren Klassen und KG- Gruppen grassierten … Ach, da gäb’s zuviel zu sagen …
    Vielleicht guckt Ihr fallweise in meinen blog; da geht’s zwar nicht primär um Kinder, aber generell um einfacheres, qualitätsvolleres, paradiesischeres Leben.
    Liebe Grüße und
    paradise your life !

    • Hallo und willkommen hier. Ich glaube, wir gehen mit unseren Kindern gar nicht so schlecht um, aber zum einen ist dies natürlich ansichtssache und zum anderen liest man in so einem Blog auch immer nur Ausschnitte aus einem Leben.

      Wenn es aber hier mehr um das Thema „Impfen“ geht, nun, darüber werde ich hier keine Diskussion anfangen. Wir sind Impfbefürworter und haben uns dies auch überlegt, warum. Wir kennen sowohl andere Impfbefürworter und auch Impfgegner und wir leben mit beiden in Frieden nebeneinander. Aber Diskussionen zu diesem Thema sind müßig, weil sie nie zu einem Ergebnis führen.

      • Nein, nein, nein! Sooo einfach auf einen Impfgegner lass ich mich nicht reduzieren!
        Es geht im eine prinzipielle Lebens- Sicht- und Herangehensweise.
        Bin ich ein Zivilisationsmensch voller Ängste, der gegen alles versichert und geimpft ist, der wegen jedem Furz den Doc anruft und E- Nummern studiert? Oder bin ich ein natürlich zuversichtlicher Mensch, dem klar ist, dass das Leben wunderbar einfach und reich ist und der sieht, dass selbst ‚dumme‘ Tiere lebenstüchtige Junge großziehen können? 😉
        Ein Herr Antonovsky hat die Salutogenese als Gegenbild zur pathogenetischen Medizin erfunden, bei der er nachguckt warum manche Leute gesund bleiben/ werden, wo andere erkranken/ sterben. Und weißt Du was das wichtigste dafür ist? Das sogenannte Kohärenzgefühl! Das Gefühl ‚alles ist gut‘ oder ‚mich/ uns haut nichts um‘!
        Also, in diesem Sinne: baldige Besserung 😉
        payoli

        • Oh, schön, du lässt dich nicht auf ein Klische reduzieren, selbst steckst du Menschen aber auf Grund eines kleinen Ausschnitts in Schubladen. Sehr schön. Das mache ich zwar auch ab und an, jedoch hat meine Kommode mehr als zwei Schubladen, nämlich die für Schwarz und Weiß. Meine Schublade hat unendlich viele Schubladen für diverse Grauabstufungen.

          Ich glaube nicht, dass du weißt, für welche Fürze wir den Doc anrufen und für welche nicht. Ich glaube auch nicht, dass du weißt, welche Einstellung und welches Kohärenzgefühl wir haben. Du weißt auch nicht, wie viele aus meiner Familie und meinem Freundeskreis nur dank der Schulmedizin und dem Anruf beim Doc noch leben und du weißt auch nicht, wie viele trotz der Schulmedizin gestorben sind. Du weißt auch nicht, welche Einstellungen die jeweiligen Personen hatten.

          Ich gebe dir Recht in Bezug darauf, dass die Grundeinstellung ein Faktor der Gesundheit und des Gesundens ist. Aber (um es mit deinen Worten zu sagen) mir wird schlecht, wenn man es darauf beschränkt und dann noch meint, andere missionieren zu müssen. Sicherlich ist der Sohn unserer Cousine mit seinen 5 Jahren an einem Tumor gestorben, weil er so eine negative Lebenseinstellung hatte. Ebenso sind bei den Kleinkindern und Babys, die an Masern sterben (ja, Maserntote gibt es auch immer noch) die Kohärenzgefühle schuld.

          Mal ganz im Ernst, wenn du danach leben möchtest, dann tu es. Aber komme nicht auf einem tollen hohen Roß (oder anderem dummen Tier, was auch lebenstüchtige Junge großziehen kann, aber dennoch deutlich höhere Kinder-Sterblichkeitsraten hat, als wir Menschen) angeritten und meine über andere Urteilen zu können, die du nicht kennst.

          Als erster Kommentar von dir in diesem Blog war das nicht gerade der beste Einstieg.

          • Also das ist nicht mein Niveau …
            Du verallgemeinerst hier, was ich relativ konkret (und vermutlich zu ehrlich) gesagt habe und unterstellst mir hohe Rösser und anderen Blödsinn.
            Lieber Papa, es tut mir leid, dass ich Dich zum Rundumschlag gereizt hab 😉
            So wie Du es aufgefasst hast hab ich es weder gemeint noch geschrieben.
            Wenn Du wirklich Interesse hast an einer anderen Art mit sich, mit Menschen, Kindern und der Mitwelt umzugehen, lade ich Dich herzlich ein, mitzulesen auf meinem blog.
            Wenn nicht ist es auch ok.
            Ich wünsch Euch in jedem Fall noch ein wunderschönes Leben.
            payoli

  3. Also dann noch einmal von meiner Seite aus abschließend:

    –> „Also das ist nicht mein Niveau …“
    Wenn jemand in seinem allerersten Kommentar in einem Blog schreibt, dass ihm schier schlecht wird, wenn er sieht, wie die Blogschreiber mit ihren Kindern umgehen, dann zeugt das für mich weder von Niveau, noch von Anstand.

    –> „Du verallgemeinerst hier, was ich relativ konkret (und vermutlich zu ehrlich) gesagt habe“
    Natürlich habe ich verallgemeinert. Du aber nicht minder, ist ja auch kein Wunder, denn ein solch komplexes Thema lässt sich kaum konkreter besprechen. Schon gar nicht in einem Blog.

    –> „Bin ich ein Zivilisationsmensch voller Ängste, der gegen alles versichert und geimpft ist, der wegen jedem Furz den Doc anruft und E- Nummern studiert? Oder bin ich ein natürlich zuversichtlicher Mensch, dem klar ist, dass das Leben wunderbar einfach und reich ist…“
    Hier zeichnest du genau 2 Bilder, ein schwarzes und ein weißes. Das ist doch stark verallgemeinert, denn dazwischen gibt es viele Graustufen.

    –> „[…] und unterstellst mir hohe Rösser […]“
    Wer uns anhand ein paar gelesener Blogeinträge be- (oder gar ver-) urteilt, ohne uns zu kennen und meint, er selbst weiß es definitiv besser, der sitzt in diesem Fall zweifelsohne auf einem hohen Ross! (Zitate von dir dazu: –> „mir wird fast schlecht, wenn ich lese, wie Ihr mit Euren Kleinen […] ich wünschte ich könnte Euch im Schnellgang mein Wissen rüberschaufeln“)

    –> „Wenn Du wirklich Interesse hast an einer anderen Art mit sich, mit Menschen, Kindern und der Mitwelt umzugehen, lade ich Dich herzlich ein, mitzulesen auf meinem blog.“
    Ich war auf deinem Blog, aber das ist definitiv nicht meine Welt. Aber ich würde deswegen niemals einen wertenden Kommentar bei dir abgeben, ohne mich vorher zumindest deutlich tiefer und eingehender mit deinem Blog befasst zu haben. Dazu fehlt mir aber Zeit und Lust und daher werte ich da auch nicht.

    –> „Ich wünsch Euch in jedem Fall noch ein wunderschönes Leben.“
    Danke, das haben wir. Wir sind sehr glücklich mit unserem Leben, so wie wir es leben. Wünschen wir dir ebenso, auf deine Weise.

    • Bloß noch eine kleine Nachhilfe in Kommunikation:
      Ich hab geschrieben ‚MIR wird fast schlecht‘. Das ist keine Beschuldigung sondern eine Beschreibung meiner Befindlichkeit, in Ich- Form und kommunikativ völlig in Ordnung.
      Du hast geschrieben ‚komme nicht auf einem hohen Roß angeritten‘. Das ist in Du- und Befehls- Form und will mir etwas vorschreiben.
      Das ist der Unterschied und das ist Niveau!
      Ciao

      PS: Und jetzt plötzlich seid Ihr ’sehr glücklich‘. Wenn sich Deine Beiträge nicht problembefrachtet dargestellt hätten, hätte ich doch keine Hilfe bzw. Alternative angeboten.

      • Ich finde in keinem Beitrag von dir die Sie-Form, sondern vom ersten Satz an die Du-Form (Eure Kleinen).

        Und bezüglich der Ich-Form und kommunikativ on Ordnung: „Ich habe das Gefühl du hast sie nicht alle“ … wäre das in Ordnung? Ich finde nein. Also schreibe oder sage ich so etwas auch nicht, obwohl es ja kommunikativ in Ordnung wäre. Und nein, ich meinte damit auch nicht dich, sondern es war ein Beispiel.

        Und ja, wir haben Sorgen und Ängste und sind dennoch sehr glücklich. Paradox, was? Oder normal?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s