Elterngespräch

Wir hatten diese Woche unser erstes Elterngespärch im Kindergarten. Und was sollen wir sagen? Anscheinend haben wir ein wirklich tolles Tochterkind.

Sie ist freundlich, ausgeglichen und fröhlich. Hat ein gutes Körpergefühl und einen guten Gleichgewichtssinn. Sie zählt schon bis 29 (also deutlich über 10) und ist ein begehrter Spielpartner, weil sie so ausgeglichen ist. Sie kann gut für sich sorgen, was bedeutet, dass sie merkt, wenn sie eine Auszeit braucht und sich diese dann auch nimmt. Sie bringt sich selbst auch nicht in Gefahr, sondern schätzt gut ein, was sie kann und was nicht und im Zweifel bittet sie um Hilfe.

Sie wählt gezielt aus, welches Kind sie bei welchen Spielen fragt, ob es mitspielen möchte. Wenn ein bestimmtes Spiel mit einem Kind nicht funktioniert, dann sucht sie sich dafür das nächste Mal ein anderes Kind. Bei Spielen die länger dauern versucht sie, einen Erwachsenen als Spielleiter zu verpflichten, damit das Spiel auch fertig gespielt wird.

Lediglich beim Durchsetzen ihres Standpunktes zieht sie noch oft den Kürzeren (oder versucht es bei manchen Kindern gar nicht). Aber auch hier meinte die Erzieherinnen, dass dies ein Zeichen dafür sei, dass sie sehr gut einschätzen kann, wie ihre Chancen stehen. Sie sei aber eben auch die Jüngste und man merke Fortschritte und in den kommenden Jahren würde sie garantiert eher zur Anführerin reifen (ob das nun besser ist? 😉 ).

Sie ist geschickt mit Schere und Kleber und bastelt gerne. Sie malt auch ganz gerne, aber nur so lange sie frei malen kann. Wenn man ihr Dinge vorgibt, welche sie malen soll, dann verliert sie die Lust. Wohl auch dann, wenn sie der Meinung ist, dass sie die Aufgabenstellung nicht zu ihrer Zufriedenheit lösen könne.

Sie fädelt gerne Ketten und achtet dabei sehr darauf, dass die Perlen nicht einfach gemischt aufgefädelt werden, sondern dass für sie ein harmonisches Farbbild entsteht.

Außerdem singt sie gerne und interessiert sich auch für Instrumente wie Trommeln, Triangel oder Xylophon.

Sprachlich (da war sie ja immer schon etwas hinten dran) ist es okay, allerdings lispelt sie ganz leicht, was aber nicht tragisch ist und sich wohl noch geben wird.

Also alles in allem ein echt tolles und positives Feedback. Und als sie dann noch meinten, sie hätte sich ja auch tolle Eltern ausgesucht, da mussten wir schon aufpassen, dass wir nicht rot werden.

Advertisements

4 Gedanken zu “Elterngespräch

  1. Na dann, habt ihr ja alles richtig gemacht=)

  2. wow, so viel Lob für euch und eure Kleine 🙂 Ich lächle grad ganz stark vor mich hin und freu mich richtig für euch! 🙂

  3. Also ich kann der Kindergärtnerin auch nur zustimmen bzgl. der kleinen Chefin und natürlich auch euch. So und jetzt werdet langsam endlich rot. ;-)))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s