Kind oder Hund?

Mal eine Frage am Rande zum kinderfreundlichen Deutschland.

Warum fallen auf Sessellifte nur 7% Mehrwertsteuer an, auf Kinderwagen aber 19%?
Und warum fallen auf Tierfutter nur 7% Mehrwertsteuer an, auf Kindernahrung aber 19%?

Der Hund ist halt doch der beste Freund des Menschen …

Advertisements

4 Gedanken zu “Kind oder Hund?

  1. Ja ja, das ist echt ein dicker Hund – da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt. Dass Deutschland auf den Hund gekommen ist (und irgendwann vor die Hunde geht, wenn es weiter den Hund nach den Bratwürsten schickt und das Brot im Hundestall sucht), ist doch nix Neues. Aber da liegt der Hund begraben: Damit lockt man keinen Hund mehr vom Ofen, auch wenn den letzten die Hund beißen. Das sollte doch bekannt sein wie ein bunter Hund 😉

  2. Und wieso muss frau für Tampons Luxussteuer zahlen?
    Wo ist denn da der Luxus?

  3. Ich sage: Katzen sind noch besser!
    Auf einen Hund gibt es Hundesteuer. Miezen darf man so halten und es schert auch keinen wo die hin machen (oder hat schon mal wer ein Schild mit einem durchgestrichenen Miezenpopo gesehen?).
    Darum: erst Katze, dann Hund, dann Kind 😉

  4. Pingback: 7 für Kinder « Wer ist der Chef?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s