Offenheit

Besuch wartet darauf (und hilft), dass der Kaffeetisch gedeckt ist. Die kleine Chefin nippt an ihrer Milch und legt mal offen die Karten auf den Tisch:

Zwerg: „Ich hab gepupt!“

Schön, dass wir mal so direkt darüber gesprochen haben.

Advertisements

2 Gedanken zu “Offenheit

  1. *kicher*

    Das kann unsere auch ganz Prima 😀

    Meist grinst sie erstmal (wenn es dann eh schon alle gehört haben) und wenn man sie anschaut betont sie noch was sie gemacht hat 😉 Entschuldigt sich aber dann auch dafür.

  2. Immerhin erspart einem dies die mehr oder weniger offen-peinlichen Verdächteleien! 🙂

    Wobei … die können auch ihren Reiz haben. 😉 Allerdings ist ein Teil unserer Tischstammbesatzung bei diesem (und ähnlichen) Thema(tas) sehr appetit-empfindlich und daher dann relativ schnell verärgert. 🙂

    Aber als Protestant (und ev. auch als weltoffener Katholik) kann man sich hierbei zumindest immer an den guten, alten Luther halten: „Warum rülpset und furzet ihr nicht? Hat es euch nicht geschmacket???“ 😀
    (Wobei ich zugebe, dass es sich mit diesem Zitat NACH dem Essen besser argumentieren lässt 😀 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s