Dringende Bitte

Gestern war Elternabend in unserem Kinderabend. Und da wir da eine schockierende Nachricht erhalten haben und uns dieses Thema ohnehin sehr am Herzen liegt, möchten wir dies nun noch einmal zum Anlass nehmen, um auf etwas wirklich wichtiges Hinzuweisen.

Es ist so einfach, einmal im Leben etwas wirklich gutes zu tun. Dazu muss man noch nicht einmal seinen ollen Sessel verlassen, sondern kann dies ganz einfach online in die Wege leiten. Das ganze tut auch nicht weh und kostet nichts. Es gibt also keinen Grund, sich irgendwie zu drücken oder lahme und faule Ausreden zu suchen.

Vor etwa einem halben Jahr zog eine Familie mit einem kleinen Mädchen in einen anderen Ort um. Bis dahin ging dieses Mädchen in unseren Kindergarten. Im Juli, beim Abschlussfest des Kindergartens waren sie sogar noch einmal zu Besuch, da das kleine Mädchen noch immer sehr an ihrem alten Kindergarten hängt und sich sehr freute, die Freundinnen und Freunde wieder zu treffen. Und nun, knapp 3 Monate später wissen wir, dass in dieser kurzen Zeit bei diesem Mädchen Leukämie festgestellt wurde. Das ganze heißt nun erst einmal Chemotherapie. Wenig bis kein Kontakt zu anderen Menschen, immer nur maximal 5 auf einmal. Und das für mindestens 1 Jahr. Auch wenn die Heilungschancen nicht schlecht stehen und das ganze vielleicht sogar ohne Knochenmarkspende ablaufen kann, so ist dies eine Nachricht, bei der uns ganz anders wird. Es gibt wohl kaum etwas Schlimmeres, als wenn ein Kind von einer solch schrecklichen Krankheit befallen wird.

Und nun fragt sich bestimmt der eine oder andere, was er denn tun soll oder kann. Das ist relativ einfach. Lasst euch bei der DKMS, der Deutschen Knochenmarkspenderkartei, registrieren und typisieren. Dazu muss man einfach nur hier klicken und sich entscheiden, ob man eine Typisierungsmöglichkeit vor Ort nutzen möchte, oder sich online registrieren will. Wenn man sich online registrieren lässt, dann bekommt man ein Set mit Wattestäbchen geschickt. Einfach damit etwas im Mund fuchteln, Probe zurück schicken und fertig. Also wirklich kein Aufwand, keine Kosten und nicht einmal ein Nadelpieks. Und Ausreden will ich keine hören, denn da zählt wirklich keine.

Advertisements

14 Gedanken zu “Dringende Bitte

  1. Schrecklich!! Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es dem kleinen Mädchen bald wieder gut geht!! Bin selbst schon als Knochenmarkspender registriert.

  2. ich drücke ebenfalls ganz fest die daumen für die kleine Dame und vielleicht können sie ja zwischendurch mal Statusmeldungen geben, wenn sie etwas hören.
    Ich bin bereits seit zwei Jahren als Knochenmarkspender registriert. Der Mann kann das leider nicht würde aber auch gerne..

  3. 😦 So klein und schon so viel Kummer und Leid. Das ist einfach furchtbar ungerecht. Ich hoffe ganz fest, dass das kleine Mädchen wieder gesund wird.

    Wie Du weißt bin ich bereits registriert und der Liebste auch. Und ich finde das SO wichtig!

  4. Wir kennen mittlerweile wirklich viele, die registriert sind, aber es können einfach nicht genug sein.

  5. Es gibt eine Ausrede – leider! Für die sowie zum Blutspenden bin ich nicht rein genug. Laut Bundesärztekammer gelten männliche Nicht-Heten als „Risikogruppe“. So wie Prostituierte oder Häftlinge. Bei Frauen ist das mittlerweile wurscht, bei Männern ist diese mittelalterliche Regelung aber immer noch aktuell.

    Was man selber für einen verantwortungsvollen sexuellen Umgang pflegt, ist irrelevant, einzig die Statistik (bei der Berücksichtigung der sexuellen Polung) ist das, was zählt …

    • Aber das ist ja keine Ausrede, sondern du darfst nicht. Auch wenn ich das ähnlihc sinnbefreit sehe, wie du, zumal vor jedem Eingriff ohnehin noch einmal entsprechende Untersuchungen erfolgen …

  6. So, also, dein Tritt in den Hintern war gut, ich wollte mich schon lange registrieren lassen. Hab gerade das Set bestellt.
    Danke und alles Gute für die kleine Maus!
    Anna

  7. Sicher, nur ist das nicht sicher. Die diagnostische Lücke (die Zeit von der Infektion bis zur Nachweismöglichkeit) ist aber Rechtfertigung genug, eine solche Selektierung vorzunehmen. Es sollte mal Bewegung in diese Regelung kommen, mittlerweile ists aber wieder sehr ruhig geworden.

  8. Das ist absolut wahr, es gibt keine Ausrede! Und ich finde es toll, dass Du Dich hier wieder einmal so dafür engagierst und zur Registrierung aufrufst! Hoffentlich lesen das gaaanz viele Leute und folgen Deinem Ruf!
    Ich selber habe mich schon vor 13-14 Jahren registrieren lassen (damals noch mit Pieks), als in meiner Heimatstadt mal ein ähnlicher Großaufruf für ein kleines Mädchen gestartet wurde. Damals wurden Registrierungswillige mit ganzen Bussen angekarrt, ich fand das damals sehr beeindruckend und rührend!
    Hoffentlich kann Eurer kleinen Bekannten geholfen werden, ich drücke alle Daumen! Du hast Recht, so etwas ist ein Alptraum. Zwar stehen auch Baby Sichtfeld zwei operative Eingriffe bevor, aber zum Glück sind das beides Dinge, die berechenbar und in den Griff zu kriegen sind… Alles andere stelle ich mir einfach furchtbar vor…

  9. ich nehme mal and ,das ich wenn ich vom Blutspenden ausgeschlossen bin (lebenslang) das auch hierfür nicht in Frage kommt.
    allerdings nicht aus solch empörenden Gründen wie oben genannt…nein, die sind wohl vorsichtig,weil ich ein autoimmunerkrankung habe;.eine sclerodermie.

  10. Der Mann und ich sind auch seid gut zwei Jahren regestriert. Drücke die Daumen das alles gut ausgeht, sowas mag sich niemand vorstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s