Keep on running

Nun kann man mit Fug und Recht behaupten, dass der kleine Chef laufen kann. Klar, nciht unendlich weit und nicht, ohne ab und an hin zu plumpsen, aber die typischen Probleme beim Laufen lernen, die hat er hinter sich gelassen.

Anfangs, als er die ersten Schritte machte, da wurden diese von Schrittchen zu Schrittchen schneller und doch nicht schnell genug, um mit dem Oberkörper Schritt zu halten und so verließ ihn dann immer alsbald das Gleichgewicht und er ließ sich entweder in unsere Arme fallen (wenn er nah genug hin kam), oder auf die Knie. Das hat er aber nun völlig im Griff. Die Schritte werden mit Bedacht gesetzt und der Oberkörper hält sich mit dem Vorwärtsdrang zurück. Die ersten Kurven nimmt er auch mit Bravour. Nur wenn es schnell gehen soll, weil er irgendetwas richtig interessantes entdeckt hat, dann krabbelt er los. Denn wenn er beim Krabbeln den Turbo zündet, dann erreicht er wirklich beachtliche Geschwindigkeiten auf allen Vieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s