Pubertät mit 4?

Zur Zeit ist die kleine Chefin so ein klitzekleinwenig schwierig. Man könnte meinen, sie steuert auf die Pubertät zu oder ist gar schon mitten drin. Wenn mal etwas Eile nötig wäre, dann wird getrödelt. Wenn sie was will, dann kommt ein „Ich will…“ oder wie heute morgen „Halloooo … ich habe keine Mihilch!“. Wenn es was zu essen gibt, dann wird daran rumgemäkelt. Gestern abend verweigerte sie sogar ihr Lieblingsessen (Fisch mit Kräutersoße) und behauptete, sie habe keinen Hunger, nur um sich kurz danach über ein Toast her zu machen.

Naja, die Pubertät kann es aber nicht sein … immerhin steht sie morgens gegen 6.00 Uhr auf und nicht erst gegen 13.00 Uhr. Also haben wir gerade mal wieder eine der berühmten Phasen.

Neben dem bereits genannten ist sie derzeit auch noch extrem anhänglich. Im Baumarkt versteckt sie sich hinter meinem Rücken, wenn ich mit einem Verkäufer rede. Beim fertig machen für den KiGa ertönt ein „Ich will aber immer bei euch sein und niiiieee woanders.“ Wenn sie dann vom KiGa Heim kommt, ist aber wieder alles gut und sie hatte Spaß dort. Wenn es darum geht, dass sie ab demnächst dann eigentlich im Kinderturnen wäre und nicht mehr im Eltern-Kind-Turnen, dann will sie wieder nicht von einem getrennt sein. Dabei wäre die Mama zur gleichen Zeit trotzdem in der gleichen Turnhalle. Dann könnte nämlich der kleine Chef den Platz der kleinen Chefin im Eltern-Kind-Turnen übernehmen. Und das Beste daran ist ja noch, dass im Kinderturnen auch noch einige ihrer Freunde aus dem KiGa sind, nicht aber im Eltern-Kind-Turnen. Aber dennoch … sie will derzeit nicht getrennt sein.

Gegen das eine oder andere haben wir uns schon ein paar Gedanken gemacht, wie wir das ändern können. Wenn sie etwas haben möchte und dies nicht als Bitte oder Frage formuliert, dann bekommt sie eben nur ein „Dann hol es dir.“ zur Antwort. Wenn sie fragt, dann bringen wir es eventuell. Wenn sie trödelt, dann kann sie eben nicht mit zum Bäcker oder muss im Schlafanzug mit. Beim Essen steht nun die Idee im Raum, für ein gekochtes Essen als Alternative nur ein Butterbrot anzubieten. Keine Wurst, kein Käse, keine Marmelade, nur Butterbrot. Aber bei ihren aktuellen Verlustängsten ist es leider schwieriger. Also werden wir uns da wieder einmal ans Elternmantra halten … esistnureinephaseesistnureinephaseesistnureinephaseesistnureinephase

.

Advertisements

2 Gedanken zu “Pubertät mit 4?

  1. Ähm, schmeißt es Euch vollkommen aus der Bahn, wenn ich sage, dass es schlimmer (oder anders) wird ?? Nööö, sicherlich nicht. Als erprobte Eltern, habt Ihr da sicher mit gerechnet.

    Kind 1 ist 9 Jahre (Tochter), Kind 2 ist 8 Jahre (Sohn), Kind 3 ist 7 Jahre (Tochter). Solche Phase gehen dann, mit fortgeschrittenem Alter und entsprechendem Wortschatz gerne in langwierige Diskussionen über (wenn man sie läßt *gg*)

    Die „Ich-klebe-an-Dir-und-gehe-nieeeee-mehr-weg-Phase hatten wir auch, klar mal drei, wäre ja sonst langweilig.

    Es wird nicht besser, sondern anders. Und es fordert einen, als Eltern, neu heraus.

    Auf schlechte Laune (ohne Grund) und Fragen ohne das Zauberwort reagiere ich mittlerweile überhaupt gar nicht mehr. Es klappt, dauert zwar, aber irgendwann kapiert es jedes Kind 😉 Verhungert ist hier übrigens noch niemand.

    Viel Erfolg weiterhin und starke Nerven
    Chasolu

    P.S.:
    Schickt sie zum Kinderturnen, ohne großes Tam-Tam, laßt sie dort toben, das macht sie keine 5 Minuten, dann ist der Spuk vorbei. Manche Kinder muß man zu ihrem Glück zwingen 😉

  2. Hier dreieinhalb. Junge. Nicht in der Pubertät.

    Er stirbt vor Hunger sagt er. Steht es vor ihm: Lustloses stochern. Spätzchen, keinen Hunger mehr? Nein. 10 Minuten später: ich sterbe vor Hunger.
    Butterbrot. (zieht gut, bisher hatten wir das 2x.) Ich hab ihm erklärt das wir GEMEINSAM essen. Und das es nur zu dem Zeitpunkt das gekochte gibt weil ich nicht 5x anfange.

    Hier geht ohne Bitte/Danke auch nichts.
    Er hat die Angewohnheit das er schon beim schief angucken ningelig wird, das bedeutet der Hinweis: Wie ist das Zauberwort? heisst erstmal Gebrummel und genörgel plus anschliessend mit bitte formulierte Frage.

    Was die Verlustängste angeht: Hier auch vorhanden. Falls ihr vor uns zu einer Lösung kommt: Bitte schreiben! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s