öffentliches Gekuschel

Wenn man mit Kindern beim Einkaufen ist, dann schwankt man ja immer etwas. Vor allem beim Klamottenkauf. Also beim Klamottenkauf für einen selbst und nicht für die Kids. Man schwankt zwischen den Versuchen, zu erziehen und die Kinder halbwegs unter Kontrolle zu haben und die Kinder einfach Kinder sein zu lassen, damit man selbst dazu kommt, sich in diverse Klamotten zu werfen.

So auch bei uns. Zwar waren wir zu viert unterwegs, so dass ich halbwegs auf die Kinder aufpassen konnte, während Mama ein paar Hosen anprobierte. Da dies in einem kleineren Laden passierte und nicht im riesen Megakaufhaus, war auch die Gefahr, die Kinder zu verlieren überschaubar. Aber dennoch wird den Kleinen natürlich irgendwann langweilig und so suchen sie sich andere Beschäftigungen, wie zum Beispiel Blumenerde aus dem Topf zu puhlen. Und auch da schwankte ich irgendwann einmal kurz. Nämlich, als sich der kleine Chef und die kleine Chefin gemeinsam in den Armen liegend auf dem Boden wälzten. Nun sa der Boden recht sauber aus, so dass ich schon dazu tendierte, sie einfach machen zu lassen, immerhin konnte Mama dann einfach die Hosen anprobieren und ich meinen Senf dazu geben. Die endgültige Entscheidung, sie einfach machen zu lassen fällte ich dann, als der Ladenbesitzer plötzlich hinter mir Stand und sagte: „Mei, das ist toll ,wie die Zwei miteinander umgehen. Bei meinen beiden Töchter war das nie so. Die haben sich erst viel später halbwegs verstanden. Aber wie die zwei hier Kuscheln … toll!“

Und er hat Recht. Das ist wirklich toll. Viel zu oft nehmen wir es einfach nur hin, dass sich die beiden so gut verstehen. Klar kappeln sie sich auch und zanken und finden sich gegenseitig doof, aber diese Momente sind in der Minderheit. Die meiste Zeit gehen sie wirklich toll miteinander um. Wenn sie um den Esstisch herum Nachlaufen spielen. Wenn die kleine Chefin den kleinen Chef durch die Bude trägt. Wenn die kleine Chefin dem kleinen Chef einen Schnuller sucht. Wenn der kleine Chef der sandmännchenschauenden kleinen Chefin seinen Kopf auf die Beine legt. Und wenn sie sich im Jeansladen kuschelnd im Dreck wälzen. Dann ganz besonders.

.

Advertisements

4 Gedanken zu “öffentliches Gekuschel

  1. Schön! Auf dass es bei uns auch so werde.

  2. Hört sich richtig gut an! Bei sowas überkommt mich manchmal der Wunsch nach einem Geschwisterchen für Tochterherz 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s