Vermisst

Aktuell herrscht hier etwas gedrückte Stimmung. Miss Abby Sciuto haben wir vor 22,5 Stunden das letzte Mal gesehen. Bisher war sie jede Nacht da und auch wenn sie immer wieder umher streifte, länger als 4 oder 5 Stunden war sie noch nie am Stück weg.

Wir hoffen nun also, dass sie irgendwo in irgendeiner Garage eingesperrt wurde und morgen wieder frei kommt. Oder dass sie einfach mal ihren ersten langen Erkundungsgang unternimmt. Das mulmige Gefühl aber ist da.

Drücken Sie mal alle Daumen, die Sie so finden können.

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Miau abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Gedanken zu “Vermisst

  1. Ich hoffe sehr, dass Abby wiederunversehrt auftaucht. Alle Daumen sind gedrückt!

  2. Alle Daumen sind gedrückt 🙂
    Die kleine Miss steht bestimmt bald mit sehr großem Hunger vor eurer Tür.

    Ich kann da sehr mitfühlen, wie oft hab ich schon um meinen ollen Kater gezittert.

    *daumendrück*

  3. Hier wird gedrückt wie verrückt! Ich kenne dieses Gefühl. Hoffentlich wird alles gut!

  4. Ich drück ganz fest die daumen, damit sie bald wieder da ist!!

  5. Oje – alle Daumen gedrückt und feste an euch und Abby gedacht damit sie bald wieder nach Hause kommt (übrigens hat das mit der Klappe umgedreht einbauen geklappt – danke!)

    Kastriert ist sie aber, oder?

    • Ja, sie ist kastriert und gechipt. Prüft ein Tierarzt bei der Behandlung einer verunfallten Katze eigentlich automatisch, ob sie gechipt ist?

      • Ja bei einer unbekannten Katze schauen die normalerweise nach Tätowierung oder Chip (schon allein damit irgendwer die Kosten übernimmt). Allerdings wird natürlich erst die Katze notfallmäßig versorgt.

        Ich drück weiter die Daumen dass sie nur rumstromert (wäre ja schon grade „Katzenzeit“) oder wo eingesperrt ist (auch mal in der Nachbarschaft bei Garagen, Kellern, Gartenhäusern schauen und nachfragen oder Zettel aufhängen, dass die Leute doch bitte in ihre schauen sollen).

  6. Oh 😦 Toi toi toi!

    Ich habe selber kein Haustier, schau aber gerne „Menschen, Tiere und Doktoren“. Und nach dem Bild denke ich, dass die Chips so bekannt und präsent sind, dass das gerade bei Katzen ohne bekannten Besitzer mit als erstes geprüft wird. Eine Erstversorgung findet bei verunfallten Katzen aber in jedem Fall statt. Kann kein Besitzer ermittelt werden, teilen sich meist Tierarzt und Heim die angefallenen Kosten, soweit ich das in Erinnerung habe. Abgesehen vom Finanziellen muss natürlich auch manchmal der Besitzer entscheiden, wie es weitergehen soll. Ich hoffe aber, dass es jetzt nicht so weit kommt.

  7. Oh je…das ist der Grund, warum unser Katertier nicht raus darf- in 500m Entfernung ist eine stark befahrene Landstraße, ich hätte keine ruhige Minute…

  8. Seit ihr denn schon mal durch die Nachbarschaft gegangen und habt nach ihr gerufen? Mein Kater war mehrere Tage vermisst.
    Wir sind dann auf die Suche gegangen und haben ihn gerufen und er hat tatsächlich geantwortet. Bis wir ihn dann gefunden haben ist nochmal 1 Tag vergangen. Er war unterm Dach eines Schuppens gefangen.

    Vllt habt ihr ja auch Glück.

    Und ja, jeder Tierarzt wird den Chip prüfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s