Ähh ja, aha.

Kleine Chefin: „Ich bin die Nummer 12 auf unserer Jahresuhr.“
Mama: „Aha. Weil du im Dezember, also im zwölften Monat Geburtstag hast oder warum?“
Kleine Chefin: „Nein, weil wir haben die Jahreuhr gelegt und da habe ich die Zwölf.“
Papa: „Welche Nummer hat denn der Max?“ (der heute Geburtstag hatte)
Kleine Chefin: „Die 3. Und wir bekommen jetzt auch die Geschenke, die wir im Kindergarten verpackt haben und die da hängen. Der Max hatte eine Uhr. Der Niklas hat sich die gewünscht und deshalb war die auch drin. Die kleinen dürfen sich aussuchen, ob sie es anmalen wollen oder nicht. Wir nicht. Aber die, weil die noch so klein sind, sagt die Moni. Entweder mit Wachsmalstiften oder Holzmalstiften.“

.

Advertisements

3 Gedanken zu “Ähh ja, aha.

  1. Schnell die Checkliste durchgehen:
    (1) muss ich was tun? – nein
    (2) muss das Kind irgendwas tun? – vermutlich nein
    (3) erwartet das Kind eine bestimmte Reaktion? – eher nein

    -> lächeln und winken. Ersatzweise nicken.

  2. Adventskalender?! (jetzt schon?!)
    egal, Hauptsache, sie hatte Spaß! 😉

  3. äääh jaaa..mehr kann ich dazu auch nicht sagen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s