Umgehauen

Die kleine Chefin hat es umgehauen. Das erste Mal in ihrem Leben, dass sie sich freiwillig mittags ins Bett legt und schläft. Streptokokken.

Also 5 Tage Antibiotikum, welches angeblich nach Himbeere schmeckt. Den Geschmack habe ich aber auch nicht erkannt. Aber immerhin auch Nurofen mit Erdbeergeschmack und die hochoffizielle Erlaubnis, ja fast Anordnung der Ärztin, Eis zu essen.

Das ist auch das erste Mal, dass wir für einen Gesundheitsaushang im Kindergarten verantwortlich sind.

.

Advertisements

3 Gedanken zu “Umgehauen

  1. Oh, meine „heißgeliebten“ Streptokokken

    Wir schreiben das Jahr 2008, es ist Anfang Februar und Kind 3 hat Streptokokken. Um eine lange Geschichte kurz zu machen: Bis Anfang Juli 2008 haben alle drei Kinder jeweils 7 mal Scharlach und ich dreimal.

    Das ist etwas, was ich nie nie wieder haben möchte.

    Gute Besserung an die kleine Chefin und schont sie, auch wenn sie meint, dass sie wieder fit ist. Und lasst bitte in ein paar Wochen Herz, Nieren und Urin kontrollieren. Streptokokken sind gemein und schlagen sich gerne darauf nieder.

  2. Gute Besserung der kleinen Chefin!

  3. Gute Besserung auch von hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s