Das große Vorbild

Auch wenn sie sich ab und an anzicken und anbocken und auch wenn sie ihm nicht immer alles gönnt (und umgekehrt), so ist die kleine Chefin dennoch das Ein und Alles vom kleinen Chef. Er liebt sie und sie ist sein großes Vorbild. Wenn sie etwas macht, dann will er das auch machen, egal, ob sinnvoll oder Scheisselkram. Wenn sie was hat, dann will er es auch.

Und wenn wir morgens die kleine Chefin zum Kindergarten bringen, sie aus dem Auto steigt und mit einem „Los Sabrina!“ vorprescht, dann brauche ich keine 2 Sekunden zu warten, bis er mit einem „Lauf Amadeus!“ hinterher rennt.

Ich bleibe dann zwangsläufig etwas zurück und sehe nur die Rücken der beiden, wenn sie hintereinander in Richtung Kindergarten laufen und in diesem Moment wird mir jeden morgen klar, wie wunderbar es mit diesen beiden Kindern ist. Auch wenn ich sie ab und an kopfüber an die Wand nageln könnte.

.

Advertisements

2 Gedanken zu “Das große Vorbild

  1. Ja das ist wahre Geschwisterliebe 🙂 Ich wünsch euch weiterhin so viel Freude mit den Beiden. Und glaub mir, das an die Wand nageln, ja das kennen wir von unseren Knutschkugeln nur zu gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s