Mein Geburtstagswunsch an euch

Heute hab ich Geburtstag. Nein, ich schreibe das nicht, um nun hier möglichst viele Glückwünsche zu bekommen. Wirklich nicht. Ich schreibe dies viel mehr darum, weil ich einen Geburtstagswunsch an euch habe. Ja, an jede(n) Einzelne(n) von euch. Fast alle können dies tun und es tut nicht einmal weh und es kostet auch kein Geld.

Also, mein Geburtstagswunsch an euch ist: Lasst euch bitte bei der DKMS als Stammzellenspender registrieren. Mehr nicht.

Ihr bekommt dann ein paar Wattestäbchen zugeschickt, die streicht ihr durch euren Mund und schickt sie wieder zurück. Fertig.

So, nun denkt der Eine oder Andere vielleicht „Ach, auf mich einen kommt es da doch eh nicht an.“ oder es wird sich mal wieder in Prokrastination geübt … „Mach ich nächste Woche.“„Schaue ich mir später mal an.“ Euch möchte ich nur mal einen Eindruck vermitteln, wie wichtig jeder Einzelne ist und wie wichtig es ist, nicht zu warten.

Alleine ich kenne persönlich

  • Eine, die nur Dank einer Spende noch leben darf
  • Eine, die einem 6-jährigen Mädchen in den USA das Leben gerettet hat
  • Einen, der als passender Spender identifiziert wurde und gestern ins Krankenhaus ging, um zu spenden

Und auch ich wurde schon einmal als Spender identifiziert, allerdings leider zu spät.

Also bitte bewegt euren Zeigefinger und klickt JETZT HIER und registriert euch!

Das ist mein einziger Geburtstagswunsch an euch.

.

Advertisements

17 Gedanken zu “Mein Geburtstagswunsch an euch

  1. Den Wunsch habe ich dir schon vor 13 Jahren erfüllt. 😉 Ich kleiner Nostradamus! Und jetzt HAPPY BIRTHDAY Großer (auch wenn ich das schon auf einem anderen Kanal getan habe, aber doppelt genäht hält bekanntlich besser!). Es ist auf alle Fälle ein ganz besonders toller Wunsch Leben zu schenken!!!!

  2. Als erstes natürlich wünsche ich alles Gute & Liebe zum Geburtstag 🙂 und deinem Wunsch bin ich quasi schon vor ein paar Jahren nachgekommen, als ich mich als Stammzellenspender registriert habe. Finde das ein super Geburtstagswunsch 🙂

  3. Happy Birthday & alles Liebe im neuen Lebensjahr wünsch ich Dir! Deinen Wunsch hab ich dir schon vor 10 Jahren erfüllt. Feiert schön!

  4. Dinen Wunsch habe ich auch schon vor vielen Jahren erfüllt. Trotz dem gibt es jetzt noch ganz viele Glückwünsche von mir oben drauf.
    Alles Gute und viel Freude an den beiden kleinen Chefs.

  5. Happy Birthday von uns. Wir haben deinen Wunsch gerade eben erfüllt.

  6. Alles liebe zum Geburtstag 🙂 Hoffe du kannst den Tag mit deinen lieben genießen!

    Deinem Wunsch bin ich nachgekommen, die beiden Sets für den Herzfreund und mich, müssten in den nächsten Tagen ankommen.

  7. Ich bin ebenfalls schon registriert, hab deinen Wunsch aber nun endlich mal zum Anlass genommen und meine Adresse dort aktualisiert. (eMail hatten sie zumindest immer die Richtige)
    Happy Birthday!

  8. Glückwünsche, ganz klar!

    (Geschenk wird passend verpackt.)

  9. Die besten Glückwünsche auch von mir. Ich bin mir sicher, deine Familie hat für dich einen wundervollen Tag organisiert. Bin ebenfalls seit über zehn Jahren registriert. Aber Rinjah erinnert mich da gerade an etwas. Ich muss mal meine Daten aktualisieren lassen.

    Grüße

  10. Vom Prinzip her ist es toll, daß es das gibt. Und mein größter Respekt vor allen Menschen, die bereits gespendet haben.

    ABER:
    „Ihr bekommt dann ein paar Wattestäbchen zugeschickt, die streicht ihr durch euren Mund und schickt sie wieder zurück. Fertig.“

    Ich finde es nicht gut, es immer nur so darzustellen, als sei es mit nem Wattestäbchen im Mund getan; damit sei man mit der Sache durch und quasi schon der Held der Nation. Es ist damit eben nicht fertig – im Falle des Falles.

    Nur wenige Menschen wissen, was alles auf einen zukommt (ich hab es durch eine Bekannte mitbekommen), wenn man als Spender in Frage kommt und ich finde, daß da ne Menge Aufklärungsarbeit zu leisten wäre. Was bringt einem ne riesige Kartei mit potentiellen Spendern, die dann eventuell abspringen, weil sie vorher nicht wußten, was das im Ernstfall bedeutet? Nämlich eben nicht: Wattestäbchen in den Mund nehmen und fertig. Und zu argumentieren „Wir haben den passenden Spender dann schonmal und hoffen einfach, daß er im Falle des Falles keinen Rückzieher macht“ ist meiner Meinung nach nicht in Ordnung.

    • Du hast Recht, wenn man als passender Spender ausgewählt wird, dann kommt natürlich noch mehr auf einen zu, als die Wattestäbchen. Aber das sollte zum einen jedem klar sein, zum anderen wird darüber auch durch die DKMS aufgeklärt. Man bekommt umfassende Unterlagen mit den Wattestäbchen zugeschickt.

      Auch in meinem Post steht ja, dass aktuell ein Freund im Krankenhaus ist für die Spende. Auch damit ist wohl klar, dass im Falle eines Falles mehr auf einen zukommt.

      Daneben sollte einem aber auch klar sein, dass gerade bei dem, „was alles auf einen zukommt“ auch noch viele Vorurteile herrschen (damit meine ich nicht dich, du hast es ja schon erlebt).

      Mittlerweile sieht es so aus, dass in 80% aller Fälle folgendes auf einen zukommt: Man kommt potentiell in Frage, wird angeschrieben und zum Arzt geschickt für einen Blutentname, damit die genaueren Merkmale bestimmt werden können. Also nix Schlimmes.
      Ist man dann tatsächlich der passende Spender, dann gibt man sich (oder bekommt vom Arzt) an 5 Tagen in Folge je eine Spritze. Dabei kann es sein, dass man sich dann etwas erkältet oder grippig fühlt. In meinen Augen immer noch nicht schlimm. Danach geht man in ein Krankenhaus (macht nicht jedes, da muss man eventuell z.B. von München nach Nürnberg) und bekommt dort in jeden Arm einen Zugang gelegt und wird quasi an etwas ähnliches wie eine Dialyse angeschlossen. Ambulant. In meinen Augen auch nicht schlimm.

      In 20% der Fälle würde Knochenmark aus dem Beckenkamm entnommen. Das ist in der Tat unangenehmer, erfolgt aber unter Narkose.

      Über all dies klärt die DKMS aber JEDEN auf, der die Wattestäbchen ordert. Man muss dazu nur die beiliegenden Infoblätter lesen. Will man dies nicht, dann schickt man die Stäbchen eben nicht zurück.

      Ich weiß aber auch, was auf der anderen Seite alles auf sich genommen wird. Nicht nur die Behandlung nach einer Spende, sondern bereits vorher. Operationen, Chemotherapien, Haarausfall, Kotzerei, seelische Belastungen, lange Krankenhausaufenthalte in sterilen Abteilungen, nur betretbar durch Luftschleusen und mit Mundschutz etc. Bangen, hoffen, warten.

      Meine Mutter hat all dies durchgemacht und lebt noch, weil eine Schwedin extra ihretwegen die Bohrinsel in der Nordsee auf der sie arbeitet verlassen hat, um ihr Leben zu retten.

      In meinen Augen kommt auf die oben beschrieben 80% im Vergleich dazu was sie damit bewirken rein gar nichts auf sie zu. Bei den anderen 20% gebe ich dir Recht, dies ist etwas anderes. Aber auch im Vergleich zu der Chance die jemand anderes bekommt, sind auch das Peanuts.

  11. Erst einmal herzlichste Glückwünsche zum Geburtstag!

    Deinen Wunsch habe auch ich schon vor ein paar Jahren erfüllt.

  12. Alles Gute nachträglich! Durch die Feierlichkeiten zum Geburtstag meines Sohnes, kam ich gestern nicht dazu.
    Deinen Wunsch habe ich vor ein paar Jahren schon erfüllt. Glücklicherweise NACHDEM ich wusste, was alles auf einen zukommt, wenn die DKMS sich meldet und man spenden kann, denn eine Freundin hat dies bereits getan.

    Liebe Grüsse,

    MiA

  13. Danke an alle. Sowohl für die Glückwünsche, als auch für die Registrierung 🙂

  14. Glückwunsch zum Geburtstag. Ein schöner Wunsch – ich denke allerdings auch, dass jeder vorher wissen wollte, worauf er sich im Ernstfall einlässt und ich habe schon versucht ihn zu erfüllen, wurde aber nicht genommen..:-(

  15. Ich wollte dies schon vor Jahren machen und finde Deinen Geburtstagswunsch klasse. Herzlichen Glueckwunsch uebrigens nachtraeglich;).
    Leider erfuelle ich nicht die Kritierien, ich bin naemlich ein leichtes Maedchen;) Will sagen, mit 1,50 m Groesse und 40 kg Koerpergewicht scheide ich leider aus, ebenso beim Blutspenden.

    Aber ich denke, der Wille zaehlt.

    LG
    Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s