Gedanken eines Dreijährigen

Beim Abendessen macht sich der kleine Chef so seine Gedanken …

„Und wenn der Lenni mal krank is und ich bin auch krank. Und wenn der Lenni mich dann besucht und wir sind beide krank. Dahann, dann können wir hier auch Fernseh gucken, gell? Aber nur wenn wir krank sind natürlich!“

Und beim Kuscheln im Bett geht ihm noch immer viel im Kopf herum …

Kleiner Chef: „Wenn man krank is kann man sagen, du blöde Kuh, gell? Weil is ja blöd, wenn man krank ist.“
Papa: „Na das sagt man aber trotzdem nicht, das ist auch dann nicht schön.“
Kleiner Chef denkt nach.
Papa: „Gell, man darf ganz schön viel nicht, oder?“
Kleiner Chef: „Ja, ‚blöde Kuh‘ darf man nicht sagen. Und ‚Kaka‘ auch nicht. Und auch nicht ‚Scheiße‘. Und rülpsen darf man auch nicht und pupsen auch nicht. Aber wenn man nur einmal rülpst, dann ist das lustig, oder?“

Das Leben ist schon nicht einfach, wenn man erst 3 Jahre alt ist und versucht, alles zu verstehen und zu begreifen.

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s