Geisterstunde ist ab 2.00 Uhr

Regelmäßig poltert es nachts gegen 2.00 Uhr los. Geisterstunde ist bei uns eben etwas später. Es ist auch nicht Hui Buh, sondern es ist der kleine Chef, der da der restlichen Familie den Schlaf raubt.

Tap tap tap, huschen kleine Füße durchs Kinderzimmer. Knarz meldet sich die Kinderzimmertür. Tap tap tap kommen die Füßchen näher. „Mama!“ sagt der Geist. Er würde dann gerne in unser Bett krabbeln und dort den Rest der Nacht verbringen, aber das gibt es bei uns in der Regel eben nicht. Habe ich schon öfters hier geschrieben. Erstens schläft er dann in unserem Bett auch erst mal nicht weitere sondern erzählt vor sich hin. Zweitens wanzt er sich so eng an Mama ran, dass die kein Auge mehr zumachen kann. Drittens hatten wir schon die kleine Chefin deshalb damals so früh ins eigene Zimmer vrefrachtet, weil wir uns sonst immer im Dreieck wecken und morgens niemand ausgeruht ist. Außerdem wäre es auch der kleinen Chefin gegenüber unfair, die auch manchmal nachts wach wird, auf Toilette schlurft und sich danach aber wieder in ihr eigenes Bett legt und weitrschläft.

Dem kleinen Chef ist das egal. Natürlich. Aber dennoch bekommt er dann eben von Mama Geleitschutz ins eigene Zimmer und eigene Bett. Noch einmal kurz kuscheln, streicheln und küssen und dann sollte er eigentlich weiterschlafen. Hat er auch schon oft gemacht. Aber aktuell wieder einmal nicht. Nach 3 Minuten steht er erneut an unserem Bett. Der zweite Versuch bei uns einzusteigen. Der dritte Versuch wird mit der Suche nach dem Kuscheltier getarnt und der vierte Besuch mit etwas ganz wichtigem, was er Mama sagen will. Nämlich, dass er nicht schlafen können. Kann ich auch nicht, wenn ich durchs Haus laufe. Heute haben wir beim fünften Versuch kapituliert. Pädagogisch wahrscheinlich wenig sinnvoll, aber nach einer Stunde Schlaflosigkeit um diese Zeit war einfach keine Gegenwehr mehr möglich. Aber geruhsam war die Nacht danach eben auch nicht mehr. Schlaf ja, aber kein ruhiger Schlaf und kein Durchschlafen.

Von 02.00 Uhr bis 03.00 Uhr plusminus geht das derzeit in den Nächten. Nicht in allen, aber in einigen. Und es zehrt mal wieder an den Nerven. Denn wenig Schlaf stärkt diese nicht gerade. Auch der kleine Chef hätte diesen Schlaf bitter nötig, denn abends hängt er unglaublich in den Seilen und auch dies ist zwar seinem Dickkopf zuträglich, nicht aber seiner Koperationsbereitschaft.

Wir warten also wieder einmal, bis diese Phase vorübergeht und versuchen dabei auch nachts so konsequent wie möglich zu sein. Aber falls mal jemand den Herrn für ein, zwei oder drei Nächte ausleihen möchte … einfach melden. Wir hoffen, dass wir am Ende der Phase nicht selbst aussehen wie Gespenster.

.

Advertisements

4 Gedanken zu “Geisterstunde ist ab 2.00 Uhr

  1. Hm.. kommt mir so was von bekannt vor. Nur das wir schon viel eher kapitulieren und er irgendwie 99 % der Nächte bei uns schläft…

    Seufz

  2. Die kleine Fee versucht das auch hin und wieder- kommt aber nicht von alleine in unser Zimmer, da die Türklinken wg. dem Katertier hoch gestellt sind. Sie fragt dann halt, ob sie rüber darf. Bisher konnten wir erfolgreich abwehren und auf den nächsten Morgen zum Kuschelbesuch verweisen. Hoffe, das geht bei euch schnell wieder vorbei…

  3. wir haben das gleiche Problem mit LadyGaga. Da hilft nur Durchhalten. Es sind irgendwie immer Phasen von 2,3 Wochen und dann geht es erstaunlicherweise wieder. ich habe im Prinzip auch nichts dagegen, wenn sie manchmal bei uns im Bett SCHLÄFT. Aber wenn sie kreuz und quer rumwuselt und wir dann alle drei nicht schlafen, ist es echt ätzend. Ein anderes Wort gibt es dafür nicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s