Abschiebung

Diesen Sommer werden wir unsere Kinder abschieben. Die Entscheidung ist nun gefallen. Nicht in die Türkei oder ähnliches, nein, da liegt uns ja kein Auslieferungsantrag oder ähnliches vor. Nein, wir schieben Sie nur ab zu ihrer Tante für eine Nacht.

Wir sind nämlich diesen Sommer wieder einmal auf einer Hochzeit eingeladen. Als Familie. Also mit Kindern. Und wir haben nun länger überlegt, ob wir auch tatsächlich mit Kindern kommen werden, oder ohne Kinder. Klar ist es eigentlich schön, die Kinder zu so einem Fest mitzunehmen. Sowohl für uns, als auch für eine Hochzeit. Hochzeitsfeiern bei denen auch Kinder herumtollen sind eigentlich noch einen Tick schöner, als die Hochzeiten ganz ohne Kinder. Dann weiß das Brautpaar wenigstens, was auf es zukommt. Aber so ein Fest geht ja nicht von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr, sondern in der Regel etwas länger. Und bei diesem „etwas länger“ wären wir auch ganz gerne noch dabei.

Aber das geht nur, wenn die Übernachtungsstätte der Kinder mindestens in Babyfonreichweite ist. Selbst dann wäre aber immer noch ein ungutes Gefühl dabei, wenn die Kinder alleine im Zimmer liegen während wir weiterfeiern. Einmal Babyfon nicht gehört und schon geistern ein Dreijähriger und eine Sechsjährige orientierungslos durchs Hotel. Alternative ist, man sieht alle 5 Minuten nach den Kindern. Auch eher ein Partykiller. Oder man wechselt sich mit Nachtwache im Zimmer ab. Oder man geht mit den Kindern ins Bett.

Auch der nächste Morgen ist deutlich weniger erholsam, wenn die Kinder dabei sind. Die waren dann früher (und nüchterner) als man selbst im Bett und sind deutlich früher ausgeschlafen. Also auch nicht so dolle.

Wir haben nun also ganz egoistisch entschieden, alleine zur Hochzeit zu fahren. Die beiden werden später schon noch selbst oft genug zu Hochzeiten eingeladen.

.

Advertisements

2 Gedanken zu “Abschiebung

  1. Wie wäre es denn mit einem „Kompomiss“?! Je nach dem wann die Hochzeit anfängt; nehmt die Kinder mittags/vormittags mit. Und schiebt sie dann Abends zur Feiern hin ab. Das haben wir letztes Jahr mit unsere Maus auch so gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s