Geschrammt

Kennen Sie diese Trennscheiben in amerikanischen oder englischen Taxen? Die sollen ja die Fahrer vor Überfällen und aufdringlichen Fahrgästen schützen. Gegen Lärm helfen die aber nicht viel, immerhin sollen die Fahrer den Fahrgast ja noch hören, damit der eventuelle Anweisungen zur Zielerreichung geben kann.

Dann gibt es noch die Trennscheiben in Luxuslimousinen. Diese sind meist getönt und ziemlich Schalldicht. Diese sollen ja auch den Fahrgast etwas Intimssphäre und Ruhe gewähren und den Fahrer vor Ablenkungen schützen. Genau diese Trennscheibe sollten wir vielleicht auch in unserem Auto einbauen lassen. Wenn die Kinder hinten dann mal wieder ausflippen und kreischen, Befehle brüllen und in Tränen ausbrechen, dann kann man als Fahrer einfach das Knöpfchen drücken und Ruhe ist. Herrliche Stille. Man kann sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich das Auto Unfallfrei von A nach B zu bewegen.

Leider haben wir diese Trennscheibe noch nicht.

kotflügel

Entwarnung: es geht allen gut, nur Auto und Gartentor haben etwas gelitten, aber das reicht ja auch, nicht wahr?

.

Advertisements

6 Gedanken zu “Geschrammt

  1. Au weia, das ist nicht mehr geschrammt, das ist bereits eingraviert. Zum Glück aber nur Blechschaden (aber ärgern tut’s trotzdem… ) Kopf hoch!

  2. Wuaaaahhhh!
    Frag doch mal deine Versicherung nach so einer Scheibe! 😉

  3. Wünsche ich mir seit Jahren. Hilft auch gegen fliegendes Spielzeug.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s