Na? Juckt’s schon?

Der kleine Chef hatte seine Geburtstagsfeier zwar sehr genossen, aber am nächsten Tag fing er dafür direkt mal mit Fieber an. Sonst nichts, nur Fieber. Also klassisch bekämpft mit Ibu-Saft und erst einmal nicht in den Kindergarten geschickt. Logistisch nicht ganz so einfach, für berufstätige Eltern, kennt man ja. Aber wir haben es hinbekommen mit Oma, Opa und Tante.

Heute war der letzte Daheim-Tag geplant, denn morgen muss er eigentlich wieder gehen. Mama ist unterwegs zum Geburtstag vom Tick-Tack-Opa und Papa hat beruflich ein paar Termine am Tag. Da spielte der Anruf eben nicht gerade in unsere Karten. Ein Anruf einer Freundin, deren Sohn die gleiche Grundschule besucht wie die kleine Chefin und deren Tochter im selben Kindergarten ist, wie der kleine Chef. Die Information, die sie mit uns teilte war nämlich die, dass aktuell reihenweise Kinder vom Kindergarten abgeholt werden sollen. Warum? Na was wohl: Läuse!

So weit so gut, der kleine Chef könnte davongekommen sein, war ja diese Woche nicht im Kindergarten, aber morgen dann dahin schicken? Zum Glück bot die Überbringerin der Nachricht an, er könne morgen auch zu ihnen kommen, wenn sie ihre Tochter eventuell auch lieber nicht in den Kindergarten schickt. So langsam bekommen wir aber ein schlechtes Gewissen, da sie unsere Kinder derzeit auch recht häufig an der Backe hat.

Wie dem auch sei, sie hatte noch eine interessante Nebeninfo: in der Schule gehen die Biester auch um, nur von dort erfährt man das nicht. Der Kindergarten wird wenigstens aktiv, untersucht die Kinder und schickt die mit Befall nach Hause. Desweiteren gibt es sofort einen Aushang, dass man sein Kind untersuchen soll. In der Schule gibt es beim großen Krabbeln nur das große Schweigen. Keine Info. Nix. Die Info über den Befall in der Schule erhielten wir von unserem Kindergarten!

Also nachher noch die kleine Chefin untersuchen und jetzt erst einmal aufhören, sich ständig am Kopf zu kratzen!

.

Advertisements

3 Gedanken zu “Na? Juckt’s schon?

  1. Und schon juckts… bääääh. Ich hoffe, ihr bleibt von der Plage verschont!

  2. Wenn man der Schule mal auf die Füsse treten will (und das ist in solchen Fällen nicht unsinnvoll), dann kann man einfach mal das zuständige Gesundheitsamt anrufen und denen das ganze mitteilen (also keine Information usw.). Die werden dann üblicherweise aktiv.

  3. Also schlechtes Gewissen müsst Ihr nicht haben – machen wir gerne. Und der Tag heute war zwar mit erst 2 Kleinen und dann vier Kindern schon anstrengend (also für mich wäre das definitiv nichts auf Dauer – 4 Kinder nach dem Schwimmkurs angezogen zu bekommen ist Hochleistungssport…), aber sehr unterhaltsam und auch lustig.
    Die Unterhaltungen der beiden Kleinen sind zum Piepen:
    Sie haben auf der Fahrt zum Supermarkt gerade Pläne geschmiedet, wer danach mit welchen Fahrzeug um unser Haus fahren könnte. Der kleine Chef wollte mit dem Fahrrad fahren, und Ms. L. sollte das Laufrad nehmen.

    Ms. L.: „Oder Du das Fahrrad und ich den Roller. Hast Du auch einen Roller?“
    Kleiner Chef: „Nein“.
    Ms. L.: „Ich schon“.
    Kleiner Chef: „Dann ich aber auch“
    ???

    Also einen schönen Abend Euch noch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s