Deine Augen machen bling bling

Der kleine Chef hat eine Zeit lang relativ oft und auffällig geblinzelt. Das verging und wir dachten uns daher nichts dabei. Nun ist es wieder zurück. Er zwinkert mit den Augen und das sehr häufig und auffällig. So auffällig, dass uns auch der Kindergarten schon darauf ansprach. Die Frage ist nun natürlich, wo kommt das her? Ist es was organisches wie trockene Augen (was wir nicht glauben), oder doch eher was psychisches? Hat er gerade Stress? Wird er im Kindergarten oder sonstwo gehänselt oder geärgert? Machen wir ihm gerade in irgendeiner Art und Weise Druck, den wir so selbst nicht mitbekommen? Wo kommt das her? Kann man was dagegen machen? Soll man was dagegen machen? Muss man was dagegen machen? Vergeht es einfach wieder? Ist es ein Symptom für eine seelische Belastung?

Die Überlegung ist natürlich auch, mit ihm zum Arzt zu gehen, wenn es nicht besser wird, nur was versprechen wir uns von einem Arztbesuch? Besorgt sind wir natürlich schon deswegen. Nicht weil wir glauben, er wäre krank oder es wäre etwas „schlimmes“, sondern weil wir glauben, dass ihn irgendetwas beschäftigt. So stark beschäftigt, dass er mit diesem Zwinkern und Blinzeln reagiert. Nur finden wir nicht heraus, was es ist.

In zwei Wochen ist die nächste U, wir werden es wohl bis dahin weiter beobachten und es dort ansprechen.

.

Advertisements

4 Gedanken zu “Deine Augen machen bling bling

  1. Seine sehkraft ist aber normal?

    Der große hier hat auch seit einigen Monaten so einen Tick. Schwer zu erklären. Er reisst die Augen auf und dazu noch den Mund nach unten. Sieht zombiemässig aus. Wenn man ihn fragt warum er das macht … weil die Augen nicht weit genug aufgehen.
    Wir haben auch schon überlegt zum Arzt zu gehen. Tippen auch auf einen nervösen Tick. Oder tatsächlicher sehschwäche?
    Bisher haben wir es aber nicht zum doc geschafft und der Tick ist schon fast wieder verschwunden.

    Wenns beruhigt würde ich vielleicht doch einfach mal zu doc gehen

  2. Das Blinzeln hatten wir auch als das Zwergenkind noch im Kindergarten war. Das ging so über 3-4 Wochen, dann war es wieder weg. Im Nachhinein glaube ich, dass er in der Zeit einen großen Entwicklungsschub hatte. Er musste wohl zu viel „Input“ verarbeiten. Hätte es länger angehalten, eären wir auch zum Arzt gegangen.

  3. Das kann natürlich was an den Augen sein, und man sollte das schon bei Gelegenheit mal abklären lassen, klaro. Hört sich aber für mich nach einem klassischen Tic an. Kindergartenkinder ticen häufiger mal, auch ohne daß immer was belastendes dahinter steckt, beim einen ist es ein Mimiktic, beim anderen ein Räuspern oder ähnliches. Jungs ticen häufiger als Mädchen. Sollte ärztlicherseits nix rauskommen und auch im Kiga und im Gespräch mit dem kleinen Mann nichts auffallen, hilft am besten ignorieren, das legt sich wieder. Raten Sie mal, woher ich das weiß!
    Liebe Grüße aus dem Ruhrpott!
    Anna

  4. pontan hätte ich jetzt auch auf trockene Augen oder Sehschwäche getippt… aber wäre und ist natürlich nur geraten.

    Ich drücke Euch die Daumen, dass es sich bald klärt oder verschwindet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s